Mit Tarnkappe im Internet surfen – Der Tor Browser

 

Tor ist eine frei verfügbare Technologie, die anonyme Kommunikation im Internet ermöglicht.

Der Name Tor ist ein Akronym. Tor: The Onion Router  (Onion=Zwiebel).

Der Name reflektiert die  Arbeitsweise dieser Technologie. Die Datenpakete werden vom Absender über eine Kaskade mehrerer Tor-Relais bis zum Ziel geleitet. Die Auswahl der Relais erfolgt zufällig und ändert sich stetig. Weltweit stehen mehrere Tausend Tor-Relais zur Verfügung. Alle Daten im Kommunikationsprotokoll zwischen den Relais  werden verschlüsselt. Nicht einmal ein Relais innerhalb der Kaskade kennt den wahren Absender und das Ziel eines Datenpaketes. Das erinnert an die Schichten einer Zwiebel, darum der Name Tor.

Durch Tor wird die Rückverfolgung im Internet drastisch erschwert, wenn nicht sogar unmöglich gemacht.

Wer nutzt Tor?

Tor hat mehrere Millionen Nutzer weltweit. Leider sind darunter auch kriminelle Nutzer, die Tor missbrauchen - z.B. für Waffengeschäfte, Drogenhandel, Hacking, illegale Pornographie.

Dennoch brauchen wir Tor, denn Anonymität im Internet ist wichtig.

Tor wird auch von den „Guten“ genutzt.Symbolisches Bild für Tor

Von Leuten, die sensible Informationen im Netz suchen - z.B. über Krankheiten, Medikamente, Geldangelegenheiten, Immobilien, Urlaubsangebote. Von Leuten, die dabei nicht von Google, Bing, Amazon oder einem anderen Internet-Dienstleister erfasst werden wollen.

Von Polizei, Armee, und Geheimdiensten.

Von Menschen in Ländern, in denen das Internet einer scharfen Zensur unterliegt.

Von Journalisten, die unbeobachtet für ihre Artikel recherchieren möchten.

Von Unternehmen, die regelmäßig ihre Mitbewerber beobachten und dabei nicht erfasst werden wollen.

Es gibt viele gute Gründe, warum nicht nur Privatpersonen sondern auch Unternehmen ihre Anonymität im Internet wahren möchten.

Darum Tor.

Nun zeige ich Ihnen einen Screenshot des Tor-Browsers, den ich für mein Unternehmen, Wolf-IT-Architekt, auf einer virtuellen Maschine unter dem Betriebssystem Ubuntu (Linux) installiert habe. Tor läuft stabil, aufgrund der Kaskaden-Technologie aber etwas langsamer als ein herkömmlicher Browser.

Der Screenshot zeigt Ihnen auch die Kaskade über 3 Relais, die von Tor bei dem Aufbau der Verbindung eingerichtet wurde.

Screenshot Tor-Browser in Aktion

 

 

Zurück