Thema IT-Sicherheit: Was tun, wenn der Computer verseucht ist?

 

Mit dem Laptop stimmt etwas nicht. Nach dem Hochfahren kommt eine Webseite hoch, angeblich vom Bundeskriminalamt, mit einer Warnung.

Es sollen 100€ überwiesen werden, damit der Laptop wieder läuft – wegen einer Verletzung von Urheberrechten.

Der Laptop ist in diesem Zustand nicht mehr zu gebrauchen. Einloggen ist unmöglich.

Aber Vorsicht! Auf keinen Fall dieses Lösegeld überweisen. Das hilft nichts. Denn der Laptop ist Opfer von Schadsoftware geworden, in diesem Fall Opfer eines sogenannten Trojaners.

Was tun? Dieser Trojaner ist  besonders unangenehm, er hat sich tief in das System eingenistet. Mit einem Antivirus-Tool kann man ihm nicht mehr beikommen.

Muss nun also die gesamte Festplatte gelöscht und das System ganz neu aufgesetzt werden? Und was passiert dann mit den Anwenderdaten? Diese wären unwiderruflich verloren!

Es geht aber auch einfacher. Denn es gibt ein pfiffiges Tool, mit dem der Laptop repariert werden kann. Dazu muss der Laptop aber von einem USB-Stick oder von einer CD/DVD gebootet werden. Danach wird das Tool aktiviert. Das klingt für den normalen Anwender kompliziert, und sollte wohl am besten von einem Experten durchgeführt werden.  

Der Laptop läuft anschließend wieder einwandfrei und die Anwenderdaten bleiben erhalten.

Am besten aber, man lässt es erst gar nicht so weit kommen. Wie kann man vorbeugen? Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Benutzen Sie nie Ihr Administrator-Konto, wenn Sie im Internet surfen.
  • Vermeiden Sie bösartige Webseiten. Wie geht das? Es gibt Browser-Erweiterungen, die Ihnen dabei helfen.
  • Achten Sie darauf, dass ein verlässliches Antivirus-Tool installiert ist, und dass die Virus-Signaturen regelmäßig aktualisiert werden.
  • Unterteilen Sie Ihre physikalische Festplatte in zwei logische Platten, eine für das System, die andere für Ihre Daten. Sie können dann jederzeit Ihre Systemplatte neu aufsetzen ohne dabei Ihre Daten zu verlieren.
  • Führen Sie nach größeren Änderungen am System eine Systemsicherung durch.
  • Führen Sie in regelmäßigen Abständen eine Sicherung Ihrer Anwenderdaten durch. Am besten automatisieren Sie die Sicherung, damit sie nicht vergessen werden kann.

Wolf-IT-Architekt kennt die Herausforderungen, die mit der Sicherheit Ihrer IT verbunden sind. Wir möchten Ihnen den Rücken freihalten für Ihr Kerngeschäft. Darum haben wir einen Katalog von Sicherheitsmaßnahmen erarbeitet, mit denen wir Ihre Systeme bestmöglich schützen.

Zurück