Thema Sichere Passwörter: Der Hacker-Angriff auf TV5Monde

 

Ort: Paris

Zeit: 9. April 2015, 15:45

Seit 16 Stunden war nun der französische Fernsehsender TV5Monde bereits lahm gelegt.

Ein Totalschaden: der Web-Auftritt wurde für Islamistische Propaganda missbraucht, und später abgeschaltet, die Social-Media-Konten wurden gekapert, alle Fernsehbildschirme blieben auf allen 11 Kanälen schwarz.

TV5Monde war Opfer einer Cyberattacke geworden, vermutlich ausgeführt von Hackern des IS.

 "Wir sind fest entschlossen, die Angreifer aufzuspüren und sie zu bestrafen, damit solche Cyberattacken künftig nicht mehr die Pressefreiheit treffen können", sagte der französische Außenminister, bei seinem eiligen Besuch beim Sender.

Der Innenminister kündigte 500 neue Stellen bei den französischen Geheimdiensten an, und auch die Polizei soll technisch besser ausgerüstet werden.

Für viele Experten für IT-Sicherheit erschien die Sache sonnenklar: Die Angreifer waren sehr gut ausgebildet und vorbereitet. Denn die Ausstrahlungssysteme eines Fernsehsenders sind sein Herzstück und werden extrem gut geschützt. Trotzdem haben es die Angreifer geschafft. Solche Angriffe werde es in Zukunft noch häufiger geben, mutmaßten die Experten.

Ort: Chip.de  Redaktion

Zeit: 10. April 22.15, 48 Stunden nach der Cyberattacke

Chip.de stellt ein Video ins Netz, mit dem belegt werden soll, dass der Sender es den Angreifern nicht sonderlich schwer gemacht hat. Das Video zeigt ein Interview in den Räumen des Senders. Im Hintergrund sind auf einigen Flipcharts wichtige Passwörter des Senders und seiner Social-Media zu erkennen. Zudem sind diese Passwörter alles andere als sicher. Sie lassen gewisse Regelmäßigkeiten erkennen und damit möglicherweise Rückschlüsse auf die Passwörter anderer Systeme zu.

Hier geht es zu dem Video von Chip.de:

http://www.chip.de/news/Gigantischer-Passwort-Fail-TV5-Monde-laedt-ISIS-zum-Hacken-ein_77956554.html

Die Verwendung sicherer Passwörter ist eine der grundsätzlichen Maßnahmen aus dem Katalog zur IT-Sicherheit. Und selbstverständlich müssen Passwörter geheim bleiben.

Cyberkriminalität wird zu einer immer größeren Bedrohung. Der französische Außenminister und der  Innenminister nehmen diese Bedrohung nun sehr ernst, und das zu Recht.

Aber IT-Sicherheit beginnt im kleinen, nämlich in den Unternehmen, den großen und den kleinen. Das hat dieser Fall wieder einmal deutlich gemacht. 

 

Zurück